CHALLENGE8 – Unique outdoor adventures off the beaten track

Peak Lenin Base Camp Trek - Alles, was du wissen musst

Der Peak Lenin Base Camp Trek ist die wohl beste & bekannteste Mehrtageswanderung durch das Pamir Gebirge in Kirgistan. Das berühmte Gebirge des “Pik Lenin” ist wie ein Berghimmel für jeden Abenteuerliebhaber. Auf dich warten majestätische alpine Landschaften mit fabelhaften Seen, frische Bergluft und das Nomadenleben der Einheimischen, Klettereien auf die nahen Hügel und die atemberaubende Aussicht auf das Alay-Tal.

Cotopaxi Besteigung

Fakten

0
m Max. Höhe
0
Tage Dauer (reine Trekkingtage)
0
km Trekking
0
m Aufstieg
0
m Abstieg

Höhepunkte des Peak Lenin Base Camp Trek

  • Trekking auf einem der bekanntesten und besten Trekking-Pfaden Kirgistans & Zentral-Asiens.
  • Erlebe Höhentrekking auf Höhen von über 5.100 m über dem Meeresspiegel.
  • Pamirgebirge (Eine der höchsten Gebirgsketten der Welt) – liegt in Zentralasien und wird durch den Zusammenfluss der Gebirgszüge des Tian Shan, Karakorum, Kunlun und Hindukusch gebildet.
  • Ausblicke auf den Lenin-Gipfel – erhebt sich bis zu 7.134 Meter und gilt als einer der am leichtesten zu besteigenden Gipfel.
  • Petrovskiy Peak – Ein kleiner und leichter Gipfel, der ganz in der Nähe des Lenin-Gipfels liegt und von dessen Gipfel aus man eine atemberaubende Aussicht hat.
  • Unglaublich vielfältige & malerische Landschaft, mit atemberaubenden Aussichten über Kirgistans Naturwunder
  • Eine einzigartige kulturelle Erfahrung mit Einblicken in die Umgebung, Lebensweise, Kultur und Tradition Kirgistans.
  • Wunderschöne Aussichten auf Sonnenauf- und -untergänge über dem Peak Lenin.
  • Insgesamt: Eine perfekte Mischung aus Landschaft, erstaunlicher Kulisse, und einer Erfahrung, die du nie wieder vergessen wirst.

Du bist bereit, den Peak Lenin Base Camp Trek zu meistern?

–> Hier geht’s zum Angebot

Peak Lenin Base Camp Trek - Fotogallerie

Peak Lenin Base Camp Trek - typischer Ablauf

Es gibt mehrere Routen und Touren zum Peak Lenin Base Camp. Die meisten Touren beginnen und enden in Osh oder Bishkek. Prinzipiell ist es möglich, das Base Camp des Pik Lenin in wenigen Tagen zu erreichen, meist wird die Tour aber um mehrere Tage und Gipfel verlängert. Dies dient zum einen der Akklimatisierung, und zum anderen ermöglicht es eine weitaus intensivere Erfahrung.

Weiter unten haben wir dir einen Beispiel-Tourablauf für eine Trekking-Tour zum Peak Lenin Base Camp dargestellt. 

Dein Guide holt dich am Flughafen in Bishkek ab. Hier lernst du bei einem Begrüßungsessen den Rest der Expeditions-Gruppe kennen und du wirst zum Programm der nächsten Tage gebrieft. Von hier aus geht es nach einiger Zeit der Erholung mit einem Inlandsflug nach Osh, wo du den ersten Abend und die Nacht verbringst. Hier hast du die Möglichkeit, einmal tief durchzuatmen, zu entspannen und dich auf den morgigen Trip vorzubereiten.

Heute startet die Expedition früh morgens mit einem Transfer im Van ins 120 km entfernte Kichik Alai Tal. Auf dem Weg dorthin wirst du, wenn es die Zeit erlaubt, kurz anhalten, um im Papan-Wasserreservoir zu baden. Weiter geht es ins Kindyk-Tal, wo ihr, ohne lange zu Wandern, heute das Lager für die Nacht aufstellen werdet. Hier triffst du auch auf die Träger und teilst die Ausrüstung, sowohl Teil des persönlichen Gepäcks und die Campingausrüstung, auf.

Der Tag ist gekommen, deine Expedition durch das Kindyk-Tal bis zum Lenin Peak BC beginnt. Die Wege sind im Allgemeinen in guter Verfassung, mit steilen aber technisch nicht schwierigen Gipfel- und Bergpässen. Die nächsten Tage sind geprägt von 6-8 stündigen Treks. Du wirst ca. 10-15 km trekken mit Aufstiegen und täglichen Höhenunterschieden von durchschnittlich 800-1000 m. Da du in immer größeren Höhen unterwegs bist, wird ein großer Fokus darauf liegen, dich adäquat zu Akklimatisieren. Die Trekkingroute, bekannt als “Lenin Peak BC”, bringt dich durch kühle Wacholderwälder und vorbei an kristallklaren Alpenseen, vielen reiserischen Flüssen, hohen Gletschergipfeln und einer Vielzahl von bunten Panoramen mit atemberaubenden Landschaften. Über den Kindyk-Pass gelangst du Tag für Tag immer höher, um an Tag 7 den Skobelev-Gipfel auf 5051 m zu erreichen.

Jetzt geht die Tour so richtig los. Über das Lenin Peak Basislager gelangst du zur sogenannten “Zwiebelwiese” (Onion glade) und zum Puteshestvennikov-Pass auf 4100 m. Weiter wanderst du den Geröllhängen entlang des Leningletschers bis zum Advanced Base Camp (ABC), wo du Zeit hast den Gletscher zu erkunden. Am 10. Tag der Exkursion ist es endlich soweit und du steigst zum höchsten Punkt der Tour auf, dem Panoramic Peak auf 5100m. Genieße die beeindruckende Sicht auf die Leningipfel-Nordwand. Du hast es geschafft, Challenge bestanden! Feier dich, du hast etwas erreicht, das nicht viele Menschen erleben. Mach Fotos und genieße es. Glückwunsch. Von hier aus geht es zurück zum Lenin Peak Basecamp.

Früh morgens geht es die 300 km mit dem Van zurück nach Osh und von hier aus mit dem Abendflug nach Bischkek. Zusammen mit dem Team gehst du Abschiedsessen, um dieses einmalige Erlebnis zusammen zu feiern. Lass die Eindrücke der letzten Tage sacken und freu dich über das Erreichte.

Du wirst zurück zum Flughafen von Bischkek gebracht. Hier heißt es ein letztes mal “Dshakschy kalynyz!” und “Bis später!” – Dein Abenteuer ist vorbei! Bereit für deinen nächsten Trip?

Peak Lenin Base Camp Trek - Inhalt einer typischen Tour

Wenn du den Peak Lenin Base Camp Trek mit einem guten Veranstalter buchst, hast du das gröbste der Vorbereitung abgedeckt. Die Tour beinhaltet normalerweise alles Grundlegende für die Wanderung, von und bis nach Bischkek. Du musst dich lediglich um deine Anreise, (wichtig: VISUM!), deine (Trekking-)Versicherung und deine Kleidung kümmern. Alles andere wird organisiert, sodass du dich wirklich auf die physische und psychische Vorbereitung auf den Aufstieg konzentrieren kannst.

INKLUSIVE

  • Guide (lizensiert)
  • Träger & Koch
  • Transfers von und zum Flughafen Bischkek
  • Alle Transporte auf der Reise
  • Unterkünfte in Kirgistan
  • Verpflegung während der Expedition
  • Nationalpark-Eintritt
  • Zelt, Schlafsack & Matratze
  • Küchenutensilien + Camping-Gas

NICHT INKLUSIVE

  • Flug nach Bischkek
  • Kirgistan-Visum
  • Reise- und Auslands-Krankenversicherung
  • Persönliche Ausgaben (z.B. alk. Getränke)
  • Trinkgeld für Bergführer

Peak Lenin Base Camp Trek - Schwierigkeit

Der Peak Lenin Base Camp Trek ist anspruchsvoll, aber definitiv machbar. Du schaffst es, wenn du in der Lage bist, an 8 Tagen hintereinander etwa 6-8 Stunden am Tag zu wandern. Es ist nicht einfach, aber jeder hat die Möglichkeit, die Trekking-Tour zu schaffen. Wichtig ist, dass du dich selbst richtig einschätzen kannst und dich auf den Trek angemessen vorbereitest. Die Schwierigkeit liegt hauptsächlich in der Höhe auf der du dich befindest – hierzu hilft eine lange und adäquate Akklimatisierung.

  • Einfach
  • 1 Einfach: Die Aktivität ist für alle mit Lust nach Abenteuern und der Sehnsucht nach der Natur geeignet. Du solltest Spaß Daran haben, dich körperlich zu betätigen, benötigst jedoch keine Erfahrung
  • 2 Mäßig: Jeder mit einem grundlegenden Firnessniveau und einem Sinn für Abenteuer kann diese Aktivität meistern. Du solltest keine Schwierigkeiten haben, 5-6 Stunden am Tag aktiv zu sein, und gerne in der Natur sein.
  • 3 Anspruchsvoll: Du solltest eine grundlegendes bis gutes Fitnesslevel haben. Diese Aktivität setzt Einsatzbereitschaft voraus sowie den Willen, technische Fertigkeiten zu erlernen. Abgesehen davon hilft der Lust auf Abenteuer.
  • 4 Herausfordernd: Hierbei handelt es sich um sin echtes Abenteuer. Du musst fit und bereit sein, dich körperlichen und geistigen jedoch auch extrem belohnenden Herausforderungen zu stellen. Vorerfahrung ist hierbei definitiv hilfreich
  • 5 Experte: Du musst über eine ausgezeichnete Fitness verfügen und dich mit der Disziplin auskennen. Dich erwarten Hindernisse, die deine geistige und körperliche Stärke herausfordern, doch sobald du diese überwindest, wirst du dich unbesiegbar fühlen.
  • Experte

Du bist dir unsicher, ob der Trek für dich geeignet ist?

*Unverbindlich und kostenlos

Du bist bereit, den Peak Lenin Base Camp Trek zu meistern?

–> Hier geht’s zum Angebot

Peak Lenin Base Camp Trek - Beste Jahreszeit

Kirgisistan hat ein kontinentales Klima mit kalten Wintern und heißen Sommern. Die beste Zeit für Trekking in den Bergen Tien Shan und Pamir ist von Juli bis September. Hier herrschen Durchschnittstemperaturen im Sommer um 18-22°C in den niedrigen Höhenlagen und 8-12°C im Hochland. In der Bergregion und  im Hochland liegt in Kirgisistan das ganze Jahr über Schnee, wobei jederzeit (auch im Sommer) mit Minusgraden und erneutem Schneefall gerechnet werden kann. Üblicherweise ist der Sommer im Hochland Kirgistans geprägt von blauem Himmel und Sonnenschein am Morgen und trübsinnigen Tagen mit gelegentlichem Regen am Nachmittag. Unabhängig davon ist das Wetter im Hochgebirge immer schwer vorherzusagen, so dass du auf kaltes und wechselndes Wetter vorbereitet sein solltest.

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wann soll es losgehen?

Peak Lenin Base Camp Trek - Packliste & Ausrüstung

Was du für den Trek einpackst, ist eine der wichtigsten Fragen. Wenn man die falsche Ausrüstung dabei hat, kann sich das vor Ort als problematisch erweisen. Es kann Gesundheitsprobleme verursachen oder deine Stimmung ruinieren.

Hier ist eine grobe Übersicht davon, was du für den Peak Lenin Base Camp Trek einpacken solltest:

  • Trekkingrucksack 60 Liter / Duffelbag
  • Tagesrucksack (ca. 35 Liter)
  • Ein guter & leichte Trekkingschuh: Ein guter und leichter Wander- / Trekkingschuh / -Stiefel ist Pflicht, da er Halt und Sicherheit bietet. Achte aber darauf, dass die Schuhe gut passen, eingelaufen, leicht und bequem sind.
  • Ein Paar Hüttenschuhe
  • Vier Paar Trekking-/Linen-Socken. Zwei Paar für ein warmes Klima und zwei Paar für ein kaltes Klima.
  • Unterwäsche
  • Eine hochwertige, ultraleichte, packbare Daunenjacke.
  • T-Shirts und Hosen: die sowohl kalte als auch warme Temperaturen aushalten.
  • Thermounterwäsche
  • Ein leichter Schlafsack.
  • Wanderstöcke
  • Handschuhe
  • Wollmütze
  • Sonnenbrille
  • Stirnlampe
  • Erste-Hilfe-Kit mit Diamox und oralen Rehydrierungssalzen (ORS)
  • Hygiene-Artikel – Toilettenpapier, Handdesinfektionsmittel, Wasserreiniger, Sonnenschutzmittel, Feuchtigkeitscreme, Zahnpasta und Zahnbürste.
  • Snacks
  • Unterhaltung wie ein Foto, Buch, Karten, ein iPad usw.

Weitere Fragen zur Peak Lenin Base Camp Trek

Benötigt man einen Guide, um zum Lenin Peak BC zu trekken? Warum?

Prinzipiell kannst du den Trek auch ohne Bergführer durchführen. Falls du jedoch kein erfahrener Bergsteiger bist, empfehlen wir ganz klar, einen lokalen Bergführer hinzuzuziehen. Diese kennen alle Strecken, bringen dich sicher über den Gletscher-Pass, organisieren Übernachtungsmöglichkeiten und verschaffen dir direkten Zugang zur Kultur. Die Guides unserer Partner sind alle zertifiziert, verfügen über ein sehr hohes Maß an Fitness und besitzen fundierte Kenntnisse der Sicherheitsstandards in Kirgistan Gebirge.

Wann sollte man am Besten seinen Flug buchen?

Wir empfehlen, die Flüge erst zu buchen, wenn du dein Visum erhalten hast und die deine Tour gebucht hast. Der Visa-Prozess kann sich ab und an in die Länge ziehen und bedarf einer gewissen Flexibilität, sodass es einfacher ist, den Flug erst im Anschluss zu buchen. Es ist sinnvoll, verschiedene Termine vorher zu überprüfen, so dass du eine grobe Schätzung der Gesamtkosten der Reise haben.

Was passiert, wenn man auf der Kirgistan-Tour krank oder verletzt wird?

Dies ist einer der größten Vorteile einer geführten Tour. Die Bergführer sind normalerweise medizinisch geschult und können eine Erstversorgung durchführen. Im Falle von Anzeichen der Überanstrengung oder Höhenkrankheit kann ein erfahrener Guide die Trekking-Geschwindigkeit anpassen und mit Erste-Hilfe-Medikamenten weiterhelfen. Für schwerwiegende Fälle organisiert der Reiseleiter auch eine Hubschrauber-Abholung aus dem Gebirge. Die Kosten hierfür müssen jedoch von der verletzten Person übernommen werden (Siehe hierzu die nächste Frage zur Auslandsreiseversicherung).

Braucht man eine spezielle Versicherung für den Trekking-Trip, falls etwas passiert?

Eine Auslandsreiseversicherung ist obligatorisch. Diese sollte mindestens eine allgemeine ausländische Notfallversorgung und eine medizinische Evakuierung und Rückführung ins Heimatland beinhalten. So wird sichergestellt, dass im Falle einer Notfall-Evakuierung in ein örtliches Krankenhaus oder eines medizinisch betreuten Fluges nach Hause die Kosten übernommen werden. Auch sollte man darauf achten, dass die Versicherung Sport (Höhentrekking) im Gebirge auf über 5.100 m beinhaltet.

Du bist bereit, den Peak Lenin Base Camp Trek zu meistern?

–> Hier geht’s zum Angebot

Diese Trips könnten dir auch gefallen

Besteige den Kilimandscharo
Everest Base Camp Trek in Nepal
Trekking Patagonien - Torres del Paine
Grönland Trekking