CHALLENGE8 – Dein Outdoor-Trip beginnt hier

TREKKING

Nepal Packliste: Was du fürs Trekking im Himalaya packen solltest

Du hast also die Entscheidung getroffen, an einer fantastischen Himalaya-Tour teilzunehmen. Herzlichen Glückwunsch! Du wirst definitiv eine sensationelle Zeit haben. Aber was sollst du packen!? Die falsche Entscheidung hierbei kann bereits den gesamten Trip ruinieren. Um dies zu vermeiden, haben wir dir gemeinsam mit Experten eine Nepal Packliste zusammengestellt.

Trekking zum Annapurna Base Camp

Wofür benötigst du eine Nepal Packliste? Gute Frage. In diesem Artikel geben wir dir die Antwort. Bevor du auf deine große Expeditionsreise ins Himalaya gehen kannst, solltest du dir gründliche Gedanken darüber machen, was du an Gepäck mitnehmen wirst. Hierauf gibt es nicht die eine richtige Antwort, sondern es hängt von mehreren Faktoren ab. Zum Einen gilt es die externen Faktoren, wie der Jahreszeit, dem Trek und dessen Dauer sowie der Art des Treks ab. Zum Anderen hängt die Zusammenstellung der Nepal Trekking Packliste aber auch von dir selbst und deinen Präferenzen ab. Bist du eher der Typ Mensch, der schnell friert und auf einen kleinen Luxus nicht verzichten kann? Dann solltest du definitiv anders packen als jemand, der darauf keinen Wert legt. Darüber solltest du dir im Voraus klar werden.

Im Verlauf des Artikels geben wir dir daher zuerst einen Überblick über die Kriterien, die das Erstellen deiner persönlichen Packliste für Nepal beeinflussen. Weiterhin zeigen wir dir im zweiten Abschnitt, eine Zusammenfassung der Grundausstattung, auf die du beim Trekking in Nepal auf keinen Fall verzichten solltest. Danach steht einem perfekten Trip nichts mehr im Wege, denn du weißt alles, um deine eigene, persönliche und vollständige Nepal Trekking Packliste zusammenzustellen. 

Am Ende des Artikels stellen wir dir ein Trekking Packliste zur Verfügung, welche die Basis für deine persönliche Checkliste sollte und erweitert werden kann.

Falls du Fragen hast oder Unterstützung bei der Organisation deiner nächsten Tour benötigst, dann kontaktiere uns: Wir sind Experten und helfen dir gerne weiter

Kriterien der Nepal Packliste

Auf die Frage, was alles in eine Nepal Trekking Packliste gehört, gibt es leider keine pauschale Antwort. Dies hängt von mehreren Faktoren ab. Darunter zählt sowohl die Dauer der Trekking-Tour, die Jahreszeit in der du trekken gehst, als auch die Frage, ob du mit Guide und Träger unterwegs bist oder alleine. Weiterhin beeinflusst die Entscheidung, ob du Teahouse-Trekking machst oder campst sowie zu guter letzt die Wahl des Treks, was in Deine Nepal Packliste gehört. In folgendem Abschnitt erfährst du, welchen Einfluss die erwähnten Kriterien auf Deine Trekking Packliste haben.

Dauer der Trekking-Tour

Wie lange du im Himalaya wandern gehst, beeinflusst die Anzahl der Kleidungsstücke, die du einpacken solltest. Der gesamte Everest Base Camp Trek zum Beispiel erfordert ein paar mehr Kleiderwechsel als beispielsweise der Poon Hill Trek, da er viel länger ist. Auf den längeren Wanderungen benötigst du aber auch Ruhetage zur Akklimatisierung, an denen du ein paar Dinge waschen kannst. Mehr zur Länge der unterschiedlichen Trekking-Touren in Nepal findest du hier.

Dauer Trekking Wandern Uhr

Jahreszeit

Je nachdem, zu welcher Jahreszeit Du nach Nepal zum Trekking gehst, kann es sehr kalt oder warm bzw. regnerisch oder trocken sein. Prinzipiell gilt, dass der Herbst (September bis November) am trockensten und voraussehbarsten ist. Ähnliches gilt im Frühjahr, wobei die Temperaturen zwischen März und Mai noch deutlich kälter sind als im Herbst. Der Winter (Dezember – Februar) gilt zwar als trocken, jedoch erschweren die extreme Kälte und unvorhersehbare Schnee-Stürme das Trekking. Im Gegensatz dazu herrschen zwischen Mai und September zwar verhältnismäßig hohe Temperaturen, gleichzeitig regnet es zu dieser Zeit verstärkt. Detaillierte Information zum Wetter in Nepal findest du hier.

Trekking im Regen mit Regencape
Trekking im Regen mit Regencape
Trekking Straße Rucksack Backpacker
Trekking im Sommer

Mit Guide und Träger oder alleine

Was auf deiner Nepal Trekking Packliste steht, hängt zu Teilen auch davon ab, ob du mit Guide und Träger oder ohne unterwegs bist. Sofern du kein äußerst erfahrener Bergsteiger bist, ist es in Nepal normal, mit Guide und Träger zu wandern. Der Guide hat üblicherweise alles Notwendige zur Erstversorgung mit sich, sowie Pulsmessgerät und Oximeter, sodass du darauf verzichten kannst. Der Porter trägt dein Gepäck und die schwere Ausrüstung, so dass du Dich auf Deinen Trek konzentrieren kannst. Wichtig ist dabei trotzdem, das Gewicht deiner Ausrüstung auf ein Minimum zu reduzieren. Träger haben einen absolut harten Job, also mach es ihnen nicht noch schwerer.

Teehaus auf dem Weg zum ABC in Nepal

Teahouse-Trekking oder Camping

Ein letzter Punkt, der für die Zusammenstellung deiner Nepal Packliste entscheidend ist, verbirgt sich hinter der Frage, ob du campen oder in Hütten übernachten wirst. Teehaus-Trekking ist in Nepal äußerst beliebt. Auf den meisten Wanderwegen in den Regionen Everest, Annapurna, Manaslu und Langtang kommt man alle ein oder zwei Stunden an einem Teehaus vorbei. Aus diesem Grund verzichten wir in diesem Artikel auf die Auflistung der Trekking Ausrüstung, die für das Camping mitgenommen werden sollte. Dies erspart dir das Packen von Zelt und Isomatte sowie Kochutensilien sowie Nahrungsmittel. Mehr zum Trekking findest du in unserem Leitfaden: Nepal Trekking: Alles, was du wissen musst!

Welcher Trek?

Als letztes Kriterium bei der Zusammenstellung der Packliste zum Trekking in Nepal sollte unbedigt beachtet werden, welcher Trek absolviert wird. Davon hängt ab, auf welche Höhe du aufsteigst und dementsprechend, wie die Bedingungen sein werden. Umso höher du aufsteigst, desto wahrscheinlicher wirst du Schnee und eiskalte Winde erfahren. Hier findest du eine Übersicht der besten Wander-Treks in Nepal

Zu Nepals Trekkingtouren

Zusätzlicher Tip

Wichtig für dich zu wissen ist auch, dass es unnötig ist, die gesamte Ausrüstung von zu Hause mitzunehmen, denn hochwertige Trekking- und Bergsteigerausrüstung kann man in Kathmandu und Pokhara, und sogar während des Treks wie z.B. in Namche Bazaar, kaufen. Internationale Marken wie North Face, Patagonia und Mammut haben attraktive und gut ausgestattete Geschäfte in Nepal. Darüber hinaus kann der Kauf hochwertiger Ausrüstung von lokalen Marken wie Sherpa und Sonam der lokalen Wirtschaft helfen und ein gutes Souvenir für die Heimreise sein.

Im diesem Abschnitt hast du erfahren, welche Faktoren es beim Packen deiner Nepal Packliste zu beachten gibt. Die aufgeführten Kriterien helfen Dir dabei, Deine individuelle Reisepackliste zusammenzustellen. Gemeinsam mit einer detaillierten Auflistung von Trekking-Artikel kannst du nun bewerten, was du auf deinen nächsten Nepal Trip auf keinen Fall fehlen darf. Um dies zu bewerten geben wir dir im weiteren Teil des Artikels eine Übersicht, was im Detail in deinem Rucksack zu finden sein sollte. 

Nepal Trekking Packliste

Im vorigen Teil des Artikels hast du erfahren, welche Faktoren es beim Packen deiner Nepal Packliste zu beachten gibt. Um deinen persönlichen Trekking-Rucksack zusammenzustellen, geben wir dir im weiteren Teil des Blog-Posts eine Übersicht der Trekking Ausrüstung. Aus dieser Übersicht an Trekking-Artikel gilt es letztlich nur noch auszuwählen, was im Detail du wirklich einpacken und mitnehmen wirst. 

Hier deine Nepal Packliste, mit der Trekking Ausrüstung, ohne die man nicht im Himalaya wandern sollte.

Rucksack & Tasche

  • Ein robuster 60l-Rucksack: Wenn Du mit einem Gepäckträger unterwegs bist, wird Dir Deine Haupttasche getragen und Du musst dir keine Sorgen darüber machen. Die Tasche muss trotzdem robust und wasserdicht sein, denn auf einigen Wanderungen wird die Tasche an den Rücken eines Esels oder Yaks geschnallt und kann den verschiedenen Witterungseinflüssen ausgesetzt sein. Ohne Werbung zu machen, können wir aus eigener Erfahrung hierfür den Ospray Aether 60 L Trekking Rucksack empfehlen.
  • Ein Tagesrucksack: Eine 30-Liter-Tasche ist die ideale Größe für den Einsatz als Tagesrucksack, da sie Platz bietet für Deine Kamera, ein Sweatshirt, eine wasserdichte (Regen-) Jacke, eine Flasche Wasser und allen anderen Dingen, die Du am Tag mitnehmen musst.
Trekking Rucksack - Outdoor Backpack
Tagesrucksack Everest Trekking mit Träger

Trekking-Kleidung

  • Wanderstiefel: Gute Wanderschuhe bzw. Stiefel dürfen auf der Nepal Trekking Packliste nicht fehlen. Knöchelhohe Stiefel sind im Vergleich zu normalen Schuhen bevorzugt, da das Gelände in Nepal ziemlich uneben und felsig sein kann. Daher benötigst Du ein gutes Schuhwerk mit Knöchelstütze, das Deinen Knöchel vor dem Umknicken schützt. Dies wird Dich oftmals vor einer Verstauchung oder schlimmeren Verletzungen bewahren, und ist daher unverzichtbar für eine erfolgreiche Expedition. Falls du noch keine eigenen Wanderstiefel hast, wirst du bei Globetrotter definitiv den richtigen Schuh finden.
  • Leichte Daunenjacke: Daunen haben gegenüber anderen warmen Materialien wie Wolle den Vorteil, dass sie extrem leicht sind. Daunenjacken können klein verpackt werden und Du wirst kaum bemerken, dass Du sie trägst.
  • Schnell trocknende Shirts: Baumwolle ist zwar angenehm zum hinein schwitzen, jedoch nur, bis die Außentemperatur sinkt, ein Wind aufkommt oder Du aufhörst zu gehen. Dann kühlt man extrem schnell ab und es kann gefährlich sein, feuchte Kleidung in der Nähe der Haut zu haben. Aus diesem Grund sind synthetische Gewebe viel sicherer und empfehlenswert.
  • Eine wasserdichte Jacke: Egal welche Jahreszeit herrscht, das Risiko unvorbereitet (leichtem) Regen ausgesetzt zu sein, kannst Du beim Trekking nicht eingehen. Auch wenn es zu bestimmten Jahreszeiten wie bspw. im Oktober eher selten bis nie regnet, sollte eine wasserdichte Regenjacke auf keiner Nepal Trekking Packliste fehlen. Wasserdichte Hosen hingegen sind nur dann wirklich lohnenswert zu packen, wenn man weiß, dass man in einer riskanten Jahreszeit unterwegs ist. Ansonsten sind normale Hosen aus schnell-trocknendem Stoff in Ordnung.
  • Cargo-Hose: Wie im vorigen Abschnitt bereits erwähnt, sind Hosen aus schnell trocknendem Material empfehlenswert im Himalaya Gebirge. Hosen mit vielen Taschen eignen sich zusätzlich am besten für Trekking, da hierin nützliche Kleinigkeiten (z.B. Energieriegel, Messer) mitgetragen werden können.
  • Dicke Socken: Gute Socken sind genauso wichtig wie Stiefel. Wanderschuhe können nach ein paar Tagen ein wenig unangenehm werden, und dicke Socken helfen das Scheuern vorzubeugen. Für flachere Gebiete reicht eine leichtere Trekkingsocke aus Wolle, sobald es jedoch in höhere Höhen geht, empfehlen sich etwas dickere Trekkingsocken.
Trekking Ausrüstung - Daunen Jacke & Cargo Hose
Trekking und Wander Schuh

Weitere nützliche Trekking-Kleidung

  • Wollmütze, Handschuhe und Schal: Es sei denn, Du wanderst in sehr großer Höhe oder im Winter, brauchst Du diese nicht am Tag, da Dir durch die Bewegung den ganzen Tag über ziemlich warm wird. Aber sobald die Sonne untergeht und du dich in deine Hütte setzt, können die Temperaturen sinken.
  • Ein Halstuch oder ein leichter Baumwollschal: Ein Tuch kann viele verschiedene Anwendungen haben. Es kann helfen, um die Nase und den Mund zu bedecken, wenn ein staubiger Wind aufkommt. Auch kannst du damit Hals und Ohren vor der Sonne oder Kälte schützen oder falls es warm wird, das Tuch an Flussübergängen nass machen und den Kopf abkühlen. Daher gilt ein Bandana als Geheimtipp jeder Nepal Trekking Packliste. Unser Geheimtipp dazu ist der Buff.
  • Sonnenhut, Sonnencreme & Sonnenbrille: Auch wenn es in der Höhe kalt ist, ist es noch immer recht sonnig. Achte darauf, Dich mit einer Kappe, einer Sonnenbrille und etwas Sonnenschutz Vor direkter Sonnenstrahlung zu schützen.
  • Bequeme Hüttenbekleidung & Schuhe: Bewahre immer einen separaten Kleiderwechsel für die Hütte und die Nacht auf. Auf diese Weise wirst du, selbst wenn es regnet, immer etwas Sauberes und Trockenes zum Anziehen haben. Auch ein Paar Schuhe fürs Lager und zum Ausruhen der Füße von den Stiefeln sind empfehlenswert.
Trekking Packliste - Wollmütze und Handschuhe

Must-have Artikel der Nepal Packliste

  • Wasseraufbereiter: Meistens ist in Trekkinghütten trinkbares gefiltertes Wasser erhältlich, aber manchmal ist ein Nachfüllen aus dem Wasserhahn unvermeidlich. Wasseraufbereitungstabletten können dann hilfreich sein und praktisch jedes Wasser sicher trinkbar machen.
  • Kopflampe: Hilfreich zum Lesen am Abend, bei mitternächtlichen Ausflügen ins Badezimmer oder Wanderungen vor der Morgendämmerung, um den Sonnenaufgang zu genießen.
  • Schnell trocknendes Handtuch und Toilettenartikel in Probengröße: Du wirst auf der Wanderung nicht oft duschen, so dass ein Handtuch oder Toilettenartikel in voller Größe nicht benötigt werden. Dennoch hilft es, ein Handtuch dabei zu haben, um Gesicht, Füße zu waschen oder sich nach dem Baden am Fluss zu trocknen.
  • Erste-Hilfe-Kasten: Je nachdem, ob du mit einer organisierten Tour ins Himalaya trekken gehst oder nicht, solltest du einen Erste-Hilfe-Kasten (mit Sauerstoff für die höheren Lagen) bei dir tragen. Daher sollten auf deiner Trekking Packliste die Basisprodukte einer Grundversorgung wie ein Verband für alle Arten von Verstauchungen, Imodium oder eine andere Art von Antidiarrhoikum sowie Jodtücher für alle Schnitte und Kratzer zu finden sein. Auch Pflaster, Ibuprofen, Moleskin für alle Blasen und vielleicht ein Höhenmedikament wie Diamox solltest du beim Wandern in deinem Erste-Hilfe-Kasten mit Dir haben.
  • Schlafsack: Wenn Du mehr als 2 Nächte im Himalaya verbringst, raten wir dir, ein wenig Geld in einen eigenen Schlafsack zu investieren. Zwar stellen die meisten Teehäuser oftmals einen Schlafsack oder eine Decke zur Verfügung oder man kann vor Ort einen ausleihen, jedoch raten wir hiervon ab. Vor allem bei längere Touren in hohen, kalten Gebieten, gibt es nicht Schöneres, als am Ende eines langen Tages in seinen eigenen Schlafsack hinein zu kriechen.
Nepal Trekking Packliste Schlafsack

Die obige Nepal Trekking Packliste ist eine Sammlung der Grundausrüstung, die du auf jeden Fall mitnehmen solltest, wenn du auf einer Trekkingtour in Nepal unterwegs bist. Um Dir beim Packen zu helfen, haben wir zusätzlich zu dieser Packliste nochmals eine Checkliste erstellt, auf der du die verschiedenen Artikel beim Einpacken abhaken kannst.

Hoffentlich konnten wir dir mit diesem Artikel für die Planung deiner nächsten Reise weiterhelfen. Wie immer, freuen wir uns über jeden Kommentar und helfen gerne bei weiteren Fragen, Empfehlungen und Tipps. 

Ruf uns einfach an oder schreib uns eine E-Mail.

Viel Spaß!