Stell dich der Herausforderung

Besteige den Elbrus

Kaukasus, Russland

Key Facts

0
m Höhenmeter
0
km Trekking
0
Max Gruppengröße
0
Tage Dauer
0
m Max. Höhe

Mach dich bereit auf schlaflose Nächte, Blasen, Muskelkater und niedrige Temperaturen.

Die Challenge

Du willst den Elbrus besteigen, hast aber Angst, dass du der Herausforderung nicht gewachsen bist? CHALLENGE8 macht es möglich. Wir vermitteln dir einen erstklassigen Guide, eine Gruppe Gleichgesinnter und helfen dir bei der Vorbereitung auf das Abenteuer deines Lebens. Das Einzige, was du brauchst, ist ein starker Wille über dich hinauszuwachsen. Keine Ausreden mehr!

In 8 Tagen bezwingst du mehr als 90 Kilometer, du erreichst Höhen von über 5.600 Metern und absolvierst mehr als 10.260 Höhenmeter, um schließlich den Gipfel des Elbrus zu erklimmen.

Die Elbrus Besteigung ist herausfordernd, aber durchaus machbar. Die Expedition ist Teil der berühmten “Seven Summits”. Sie bringt dich auf den höchsten Berg Europas und lässt dich gleichzeitig deine Grenzen überschreiten.

Die Reise

An Tag 1 triffst du dich mittags am Flughafen Mineralnye Vody mit deinem Bergführer und dem Rest der Gruppe. Von hier aus geht es mit dem Bus in das Baksan-Tal an die Ausläufer des Elbrus, wo du die erste Nacht im Hotel verbringst. Am Nachmittag findet ein Briefing mit deinem Guide statt, wo du deine Crew kennenlernen wirst und gleichzeitig sichergestellt wird, dass du bereit bist für den Aufstieg.

Der 2. Tag dient der Akklimatisierung. Du wanderst zur Seilbahnstation Cheget-3 auf 3000 m und weiter auf den Berg Cheget oder Terskol Peak (3150 m). Dies ist der letzte Tag, bevor die Berg-Expedition richtig los geht und nach der Wanderung hast du die Chance noch fehlende Ausrüstung anzumieten. Dabei kann dir dein erfahrener Guide helfen, sodass du alles Notwendige bei der Besteigung dabei hast.

Heute ist der Tag gekommen, an dem du hoch auf die Berghütte auf 3800 m Höhe ziehst. Mitsamt dem Gepäck fährst du mit dem Skilift zur Bergsteigerhütte, wo du die Nacht oberhalb des Garabaschi verbringen wirst. Hier heißt es Bergausrüstung anziehen. Los geht es zur Akklimatisationswanderung hoch auf 4.300 m Höhe. Du wirst merken, dass die Luft dünner wird und das Trekking schwerer fällt. Vom höchsten Punkt des Tages geht es zurück zur Hütte für die Nacht.

Nach der ersten Nacht auf knapp 4.000 m Höhe dient Tag 4 weiter der Akklimatisierung und Erkundung der Gegend. Du überwindest einen steilen Anstieg und wirst den extremen Höhenunterschied merken. Dies ist aber ein wichtiger Abschnitt, um dich erfolgreich an die Höhe zu gewöhnen. Ziel des Tages sind die Pastuchov-Felsen auf ca. 4.800 m Höhe. Nachmittags steigst du wieder ab zur Berghütte und übernachtest in der Hütte des Vortages.

Am 5. Tag wirst du mit deinem Bergführer unweit der Hütte Eis- und Schneetraining durchführen. Der Guide wird dir beibringen, wie du Steigeisen anziehst und wie du darin richtig gehst. Auch wird er dir Techniken der Selbstbeherrschung am Eispickel zeigen und du wirst den Ernstfall üben, den Hang hinunterzurutschen und dich dann mit deiner Eispickel und den Steigeisen auf dem Schnee zu fixieren. Keine Sorge, wenn du es noch nie ausprobiert hast, dafür ist das Training da. Spätestens jetzt bist du bereit für den Elbrus-Aufstieg.

Du verlässt die Hütte gegen 3 Uhr morgens für den Aufstieg zum Elbrus Westgipfel auf 5.642 m. Bei Sonnenaufgang und nach ca. 4 Stunden erreichst du die Pastuchov-Felsen. Von hier aus geht es weitere 5 Stunden in Richtung Elbrus-Sattel (5.300 m) und hoch zum Gipfel. Technisch-gesehen ist der Aufstieg moderat, die größte Herausforderung ist jedoch die extreme Höhe und Dauer des Aufstiegs. Dann hast du es endlich geschafft. Du erreichst den Gipfel des Elbrus. Europa und alle Gipfel des Kaukasus liegen dir zu Füßen! Glückwunsch! Feier dich, du hast etwas erreicht, das nicht viele Menschen erleben. Mach Fotos und genieße es. Danach beginnt der Abstieg zurück zur Bergsteigerhütte.

Du steigst weiter ab ins Tal und wirst die Erleichterung durch die Reduzierung der Höhe spüren. Nach dem Abstieg kommst du mit deiner Gruppe zusammen, um gemeinsam euren Erfolg zu feiern. Feier dich und lass all die Erfahrungen der letzten 7 Tage einmal sacken. Falls das Wetter am Gipfeltag nicht mitspielte, gilt Tag 7 auch als Reservetag mit anschließendem direktem Abstieg ins Tal.

Tag der Abreise. Du verlässt den Kaukasus und wirst zum Flughafen gebracht. Das Abenteuer Elbrus Besteigung endet. [dasswidan’ja], und bis zum nächsten Trip.

How it Works

Du bist bereit, den Elbrus zu besteigen? Dann folge diesen Schritten:

x1
Definiere deine Präferenzen!

Wähle deinen Trip, An- und Abreisedatum, die Anzahl der Personen und gib uns zusätzliche Informationen.

x2
Erhalte dein Angebot!

Abhängig von deinen Wünschen kontaktieren wir dich innerhalb von 48 Stunden mit einem Angebot.

x3
Buche & Bereite dich vor!

Du bist bereit für das Abenteuer deines Lebens, jetzt kann es losgehen. Wir helfen bei aufkommenden Fragen.

Inklusive:

Professioneller englischsprachiger Bergführer

Bergführer-Assistent/Koch

Transfer vom & zum Elbrus

2x Hotelübernachtung vor & nach der Elbrus Besteigung

5x Übernachtung in der Berghütte

Verpflegung während des Trips (morgens, mittags, abends)

Einladungsschreiben für ein Visum

Lokale Ausländer-Registrierung

Nationalpark-Gebühren

Nicht Inklusive

Flüge nach Russland
Reise- und Auslands-Krankenversicherung
Leihausrüstung (Schlafsack, Stiefel, Steigeisen)
Russland-Visum
Trinkgelder für die Bergführung
Persönliche Ausgaben

Was du wissen solltest

Kein Grund zur Sorge, wir sind Experten und können dich bei jeder Frage unterstützen.

yskt-altitude

Höhenlage

Die Höhenkrankheit kann jedem passieren. Achte darauf, die Symptome zu kennen.

yskt-preparation

Vorbereitung

Du wirst 8 Tage am Stück wandern. Bereite dich körperlich darauf vor dies zu meistern.

yskt-temperature

Temperatur

Die Temperatur variiert zwischen -20°C und +25°C. Nimm die richtige Ausrüstung mit.

Der Flug ist NICHT inbegriffen

Falls du hierfür Unterstützung benötigst, helfen wir gerne weiter!

Warum bei uns buchen?

Wir garantieren dir:

Anspruchsvolle Abenteuer

Wir wählen ausschließlich Touren aus, die dich herausfordern und dich an deine Grenzen bringen.

Ausgewählte Veranstalter

Wir arbeiten nur mit Reiseveranstalter zusammen, die wir persönlich kennen und denen wir vertrauen.

Außergewöhnliche Erfahrungen

Wir sorgen dafür, dass du die Reise nie vergessen wirst und sie dich persönlich & körperlich weiterbringt.

Weitere Fragen?

Wir empfehlen dir die Monate Mai – August als Beste Jahreszeit zur Elbrus-Gipfeltour. Das Kaukasus-Gebirge ist geprägt von sehr kalten, schneereichen und stürmischen Wintern und trockenen, heißen Sommern. Die Temperaturen schwanken im Sommer zwischen 20-25°C im Tal und -15°C auf dem Berg. Innerhalb von Minuten kann es bei ansonsten bestem Wetter zuziehen und Nebel mit eisigen Temperaturen entstehen. Die hohen Gipfel können dann plötzlich starken Stürmen und erheblichen Niederschlägen ausgesetzt sein. Du solltest daher auf alles vorbereitet sein.

Ja, sofern du kein erfahrener Bergsteiger bist, ist dies absolut empfehlenswert. Denn, ein Guide kommt aus der Gegend und kennt dadurch alle Strecken in und auswendig. Er kann dich schneller und sicherer auf den Berg bringen und kümmert sich um die Übernachtungsmöglichkeiten. Die Guides unserer Partner sind alle zertifiziert, verfügen über ein sehr hohes Maß an Fitness und besitzen fundierte Kenntnisse der Sicherheitsstandards. Damit steht einer außergewöhnlichen Erfahrung nichts mehr im Wege.

Ja. Du kannst vor Ort alles von Schlafsäcken über warme Jacken bis hin zu Trekkingstöcken, Steigeisen und Eispickel ausleihen.

Die erste und letzte Nacht der Expedition wirst du im Tal in einem Hotel übernachten. Auf dem Trek zum Gipfel schläfst du dann in Berghütten in Zimmern von bis zu 8 Personen.

Ja das bist du, wenn du in der Lage bist, an 5 Tagen hintereinander etwa 6-8 Stunden am Tag bergauf und -ab zu laufen. Der Aufstieg erfordert keine vorherige Klettererfahrung und gilt als moderat. Die Herausforderung ist jedoch die extreme Höhe und der schnelle Anstieg an Höhenmetern. Wir glauben aber daran, dass du die Möglichkeit hast, den höchsten Punkt Europas zu erreichen. Eine solide Grundfitness, bspw. durch regelmäßige Läufe, gebündelt mit der Expertise der Guides bzgl. Höhenanpassung wird dir helfen, dein großes Ziel zu erreichen. Bevor du die Reise antrittst, geben wir dir außerdem Tipps, wie du dich auf deine Challenge vorbereiten kannst.

Du benötigst für die Teilnahme der Elbrus-Tour keine ausgeprägten Bergsteigerkenntnisse. Erste Vorkenntnisse im Gletschergehen sind natürlich vorteilhaft und erhöhen die Chancen, den Gipfel zu erreichen. Wichtig sind eine gute körperliche Fitness, eine durchschnittliche Kondition und die Bereitschaft, während der Reise an dein Limit zu gehen.

Die Gruppengröße ist  beschränkt auf 12, sodass du ein persönliches Erlebnis beim Besteigen des Elbrus genießen kannst, ohne dich in der Menge zu verlieren. Falls du den Berg auf eigene Faust erkunden willst, bzw. in einer privaten Gruppe, dann gib uns einfach bei deiner Anfrage Bescheid und du erhältst ein passendes Angebot.

Du solltest deine Gipfel-Tour so früh wie möglich buchen, da die Erteilung des Visums für Russland lange dauern kann. Auch sind die Flüge zu der Zeit noch um einiges billiger. Wir empfehlen daher, den Trip ein halbes Jahr vor Reisebeginn zu buchen. Dies gibt dir gleichzeitig die Möglichkeit, dich ausreichend vorzubereiten.

Alle Guides unserer Partner sind medizinisch geschult und können eine Erstversorgung durchführen. Im Falle von Anzeichen der Höhenkrankheit, kann der Guide die Aufstiegs-Geschwindigkeit anpassen und mit speziellen Medikamenten weiterhelfen. Für schwerwiegende Fälle organisiert der Reiseleiter auch eine Hubschrauber-Abholung aus dem Gebirge. Die Kosten hierfür müssen jedoch von der verletzten Person übernommen werden (Siehe hierzu die nächste Frage zur Auslandsreiseversicherung).

Eine Auslandsreiseversicherung ist obligatorisch. Diese sollte mindestens eine allgemeine ausländische Notfallversorgung und eine medizinische Evakuierung und Rückführung ins Heimatland beinhalten. So wird sichergestellt, dass im Falle einer Notfall-Evakuierung in ein örtliches Krankenhaus oder eines medizinisch betreuten Fluges nach Hause die Kosten übernommen werden.

Newsletter

Stay tuned - Trete unserer Community bei und verpasse keine Angebote mehr

Du hast weitere Fragen? Wir helfen gerne jederzeit weiter.

Ruf uns an unter +49 173 720 43 85 oder schick eine Nachricht an contact@challenge8.com

Angeboten von unserem lokalen und ausgewählten Guide vor Ort.