...
CHALLENGE8 – Unique outdoor adventures off the beaten track

Die Hohe Tatra - Der ultimative Guide für Outdoor-Enthusiasten

Die Hohe Tatra in der Slowakei und Polen ist ein einmaliges Outdoor-Paradies. Der Mix aus Tälern, Wasserfällen, schneebedeckten Gipfeln, smaragdgrünen Seen und schroffen Wanderwegen bildet das perfekte Ziel für Abenteurer auf der Suche nach der nächsten Tour. Das Gebiet bietet Abenteuer für alle Aktivitäten & Fähigkeiten und die Aussichten sind atemberaubend.

Hohe Tatra wandern Slowakei Polen

Egal, ob du auf der Suche nach kurzen, leichten Wanderungen um die Alpenseen, mehrtägigen Trekkingtouren durch das Hochgebirge oder dem Besteigen einer der über 2500 m hohen Bergen bist, die Hohe Tatra hat für jeden Abenteurer und Outdoor-Enthusiasten einiges zu bieten. Glücklicherweise sehen die schönsten Teile des Gebirges noch immer relativ wenige Besucher, was einem einmaligen Outdoor-Abenteuer in unberührter Natur einen zusätzlichen Schub gibt.

Du bist auf der Suche nach deinem nächsten Outdoor-Abenteuer und überlegst dafür in die Hohe Tatra zu gehen? Richtig so! In diesem Artikel findest du alles, was du dazu wissen solltest.

Die Hohe Tatra

Die Hohe Tatra (slowakisch: Vysoké Tatry; polnisch: Tatra Wysokie), ist ein Gebirge entlang der Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Das Gebirge gehört zum Gebirgszug der Tatra-Kette und grenzt im Osten an die Belianske Tatra, im Süden an die Podtatranská kotlina und im Westen an die West-Tatra. Der Großteil des Gebirges sowie die höchsten Gipfel liegen in der Slowakei. So ist der höchste Gipfel mit 2.655 Metern der Gerlachovský štít. Mit insgesamt 29 Gipfeln über 2.500 Meter über dem Meeresspiegel ist die Hohe Tatra zusammen mit den Südkarpaten die einzige Gebirgskette mit alpinem Charakter und Lebensraum in den gesamten 1.500 Kilometer langen Karpaten und zieht regelmäßig Bergsteiger und Wanderer an. Das Gebirge gehört zu den wilden Gebieten Europas und beheimatet noch viele seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten, u.a. die Ziegenantilope, Gämse, Braunbären, oder Wölfe.

Wandern in Polen - Tatras und Bieszczady

Gipfel & Gebirge in der Hohen Tatra

Der höchste Berg der Hohen Tatra, der Slowakei sowie der gesamten Karpaten ist der Gerlachovský štít (Gerlsdorfer Spitze) mit 2.655 m Höhe. Die nächst höheren Gipfel sind Gerlachovská veža (Gerlsdorfer Turm) mit 2.642 m, der Lomnický štít (Lomnitzer Spitze) mit 2.632 m und der Ľadový štít (Eistaler Spitze) mit 2.627 m. Zwar etwas niedriger, aber aufgrund ihrer Form weitaus bekanntere Gipfel sind der Slavkovský štít (Schlagendorfer Spitze) mit 2.452 m und der Rysy (Meeraugspitze). Letzterer besteht aus drei Gipfeln und befindet sich direkt an der slowakisch-polnischen Grenze, wobei der mittlere Gipfel mit 2503 m der höchste ist und knapp in der Slowakei liegt. Der nordwestliche Gipfel ist der zweithöchste der 3 Rysy-Gipfel und ist mit 2.499 m zugleich der höchste Berg Polens. Ein weiterer erwähnenswerter Berg ist der als wichtiges nationales Symbol auf den slowakischen Centmünzen abgebildete Kriváň (Krumm- oder Ochsenhorn) mit 2.494 m Höhe.

Zu den bekanntesten Gipfeln der Hohen Tatra gehören:

 

Name des Bergs

Deutscher Name

Höhe in m

Besonderheit

Gerlachovský štít

Gerlsdorfer Spitze

2655

Höchster Gipfel der Slowakei, der Karpaten, der Tatra und der Hohen Tatra

Lomnický štít

Lomnitzer Spitze

2632

Zweithöchster Gipfel der Slowakei

Ľadový štít

Eistaler Spitze

2627

Dritthöchster Gipfel der Slowakei

Rysy

Meeraugspitze

2503

Höchster Gipfel Polens, Höchster Gipfel des gleichnamigen Massivs

Kriváň

Krummhorn

2494

Nationalberg der Slowakei

Polen wandern - hohe tatras

Anreise & angrenzende Städte

Das polnische Zakopane gilt als das Abenteuer-Zentrum der Hohen Tatra und ist Ausgangspunkt für viele Touren in der Gegend und zum Skifahren. 

Die polnischen Orte Bukowina Tatrzańska und Białka Tatrzańska sowie die slowakischen Orte Poprad, Štrbské Pleso, Starý Smokovec und Tatranská Lomnica (letzte drei sind Ortsteile der Stadt Vysoké Tatry) dienen ebenfalls als guter Startpunkt für Aktivitäten in der Hohe Tatra.

Flughäfen

  • Poprad: In Poprad gibt es einen kleinen internationalen Flughafen. 
  • Krakau: Der bedeutend größere Internationale Flughafen ist in Krakau. Von hier aus sind es ca. 100 km bis nach Zakopane und 170 km bis nach Poprad. 
  • Kosice: Ebenfalls kann der Flughafen im slowakischen Kosice angeflogen werden, von hier aus sind es ca. 120 km bis nach Poprad.

Urlaub in der Hohen Tatra

Die Hohe Tatra ist ein Abenteuerspielplatz, und wer Urlaub in der Region macht, kommt an Outdoor-Sport nicht vorbei. Das Gebirge bietet unglaublich viele Optionen, vom Wandern, Bergsteigen, Klettern, Rafting, Mountainbiken im Sommer bis hin zum Wintersport rund ums Skifahren, Schneeschuhwandern und Skitouren.

Wandern und Bergsteigen

Wer Urlaub in der Hohen Tatra macht, sollte unbedingt genügend Zeit zum Wandern oder Besteigen eines Berges mitbringen. Der Nationalpark bietet atemberaubende Panoramen und Wanderungen für jedes Schwierigkeitsniveau. Touren außerhalb der markierten Wege sind nur nach Genehmigung durch die Nationalparkverwaltung bzw. unter der Führung eines registrierten Bergführers erlaubt. Highlights der Wanderungen in der Hohen Tatra sind der anspruchsvollste Höhenweg Orla Perć, die Besteigung des Rysy, des Gerlachovský štít oder des Kriváň uvm. (Siehe mehr hierzu unter Wandern in der Slowakei oder Wandern in Polen)

Hohe Tatra Polen
Wandern in Polen - krkonose

Klettern

Für geübte Kletterer gilt die Ostwand der Kazalnica Mięguszowiecka mit einer Höhe 2159 m als eine der beliebtesten Kletterwände in Polen. Diese erhebt sich über 500 m waagerecht über die Tafel des Bergsees Czarny Staw pod Rysami (1583 m). Auch hier gilt, um auf Klettertour gehen zu dürfen muss man sich entweder anmelden bzw. Dürfen einige der Wände oftmals nur mit einem lokalen Führer bestiegen werden.

Kajak & Rafting

Wildwasserkajak und Rafting ist vor allem auf den Flüssen Dunajec und der Białka beliebt. Hier gibt es die Möglichkeit für organisierte Rafting-Touren, die durch den Dunajec-Durchbruch unterhalb der Czorsztyn Stausees in den Pieninen, einem Gebirgszug nordöstlich der Hohen Tatra, führen. Für Kajaktouren ist vor allem der Białka-Durchbruch bei Krempachy beliebt.

Skifahren

Präparierte Pisten gibt es auf polnischer Seite im Skigebiet Kasprowy Wierch und Skigebiet Nosal, die jedoch größtenteils bereits in der Westtatra liegen. In unmittelbarer Umgebung zur Hohen Tatra gibt es auf polnischer und slowakischer Seite viele Skigebiete. Das Skigebiet Tatranská Lomnica gilt als das größte Skigebiet der Hohen Tatra und befindet sich in der Region Prešov (Slowakei).

Die beste Jahreszeit

Die beste Zeit um in die Hohe Tatra zu reisen ist von Juni bis einschließlich Oktober. Hier sind die Temperaturen angenehm und das Wetter ist am berechenbarsten. Auch wenn das Gebirge nicht so hoch wie die Alpen ist, herrscht hier ähnliches, alpines Wetter. Das heißt, dass während des Tages es zu starken, schnell eintretenden Temperaturschwankungen kommen kann. 

Der Winter dauert in der Hohen Tatra von Oktober bis Mai, am Bergfuss in Zakopane jedoch nur von Dezember bis März. Wanderwege sind auf der slowakischen Seite oberhalb der Schutzhütten 1. November bis 15. Juni gesperrt und die Gebiete wandeln sich teilweise in  Wintersport-Gebiete (Skifahren, Schneeschuhwandern, uvm.) um. Der Winter bringt oftmals viel Schnee, wobei die Schneeschicht lange bestehen bleibt.

Hohe Tatras wandern - Slowakei - Pleso

Fazit - die Hohe Tatra, ein Outdoor-Paradies

Die traumhafte Natur und Wildnis der Hohen Tatra macht sie zu einem wunderbaren Outdoor-Paradies, das jedem Wanderer, Abenteurer und Entdecker ein magisches Erlebnis bietet: Neben atemberaubenden Landschaften, wirst du bald die Schönheit und Stille der unberührten Natur entdecken. Hier gibt es äußerst viele Möglichkeiten, um auf Abenteuer- und Erkundungsreise zu gehen und egal wohin genau und für wie viele Tage du letztlich gehen wirst, dich erwartet ein einmaliges Erlebnis.

Hoffentlich konnten wir dich mit diesem Beitrag von der Schönheit der Hohen Tatra überzeugen und dir bei der Planung und Vorbereitung deines nächsten Outdoor-Abenteuers weiterhelfen. Falls du jetzt Lust bekommen hast loszureisen, um diese unentdeckten Berge zu erkunden, helfen wir dir gerne weiter bei der Planung und Organisation deines nächsten Abenteuers.

Oder, falls Du weitere Fragen hast, dann ruf uns einfach an oder schreib uns eine E-Mail und wir helfen dir gerne weiter.

Das könnte dich interessieren...

Besteige den Kilimandscharo
Peak Lenin Base Camp Trek in Kirgistan
Everest Base Camp Trek in Nepal
Camino de la muerte Mountainbiking - Bolivia