CHALLENGE8 – Unique outdoor adventures off the beaten track

Rysy Guide - Alles wichtige über den Berg & die Rysy Besteigung

Der Rysy Berg ist mit 2.499 Metern Höhe der bekannteste und höchste Berg Polens. Wer ins Tatra Gebirge kommt, will meistens auch den Rysy besteigen. Mehrere Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen zum Gipfel. Von ganz oben hast du spektakuläre Aussichten auf die malerischen Berggipfel und Täler des traumhaften Tatra Gebirges – was dich für all die Mühen zur Besteigung belohnt.

Rysy Zakopane wandern hohe Tatra

Generelles zum Berg

Rysy (auf deutsch: Meeraugspitze) liegt in  der Hohen Tatra an der Grenze zwischen Polen und der Slowakei. Der Rysy Berg hat drei Gipfel: den mittleren (in der Slowakei) mit 2.503 m, den nordwestlichen mit 2.499 m und den südöstlichen mit 2.473 m. Der nordwestliche Gipfel ist der höchste Punkt Polens und gehört zur Krone der Polnischen Berge; die beiden anderen Gipfel befinden sich auf der slowakischen Seite der Grenze. Der Gipfel kann sowohl von der slowakischen Seite aus bestiegen werden als auch von Polen aus. Die Erstbesteigung des Rysy erfolgte im Jahr 1840 durch Ede Blásy und seinem Führer Ján Ruman-Driečny sen. und die Faszination Rysy Besteigung hat bis heute unzählige Abenteurer angezogen. Die Mehrheit der Wanderer, die das Tatra-Gebirge besuchen, wollen den Rysy-Gipfel besteigen. Dafür gibt es viele Gründe: 1. Es ist der höchste Berg Polens (2.499 m), 2. Das Gebirge ist traumhaft schön, und 3. Der Aufstieg gilt als eine der besten Wanderungen in Polen.

Rysy Besteigung hoechster Berg Polens

Mt. Rysy Besteigung: die wichtigsten Fakten

  • Jahreszeit: Die beste Zeit für die Besteigung des Gipfels ist von Mitte Juni bis Ende September. 
  • Schwierigkeit: Der nordwestliche Gipfel des Rysy (2499 m) von Polen aus ist zwar ein sehr steiler Aufstieg, der aber keine technische Besteigung erfordert (im Sommer). Die Hänge auf der slowakischen Seite sind sehr um einiges einfacher.
  • Voraussetzungen: Unabhängig von der Route zum Rysy Gipfel, ist es wichtig, dass du in guter körperlicher Verfassung bist und keine Höhenangst haben.
  • Ausrüstung: Die richtige Ausrüstung ist für eine sichere Besteigung unerlässlich und beinhaltet u.a. Gute Bergschuhe, Handschuhe und Kleidung für alle Wetterverhältnisse.
  • Dauer: Die Besteigung des Rysy kann an einem (langen) Tag gemacht werden. Oftmals wird der Rysy Aufstieg mit einer mehrtägigen Wanderung durch das wunderschöne Tatra Gebirge kombiniert und gilt als abschließendes Highlight der Tour.
  • Ausgangspunkte: Palencia – Morskie-Oko-See (Polen), Štrbské pleso (Slowakei)

Die Route zum Rysy Gipfel

Der Rysy kann von Polen sowie von der slowakischen Seite aus erklommen werden. 

Die Route von der Slowakei beginnt am Štrbské pleso See und führt vorbei an der Chata pod Rysmi, einer Berghütte auf 2.250 m Höhe, die während der Sommersaison (vom 15. Juni bis 31. Oktober) geöffnet ist. Zwischen dem 1. November und dem 14. Juni ist der Weg auf der slowakischen Seite gesperrt. 

Von der polnischen Seite aus startet der Aufstieg vom Morskie-Oko-See aus und der Weg gilt als der härtere und steilere Pfad. Der Winteraufstieg von der polnischen Seite aus ist eine ernsthafte Besteigung, die die richtige Ausrüstung (Steigeisen, Eispickel) sowie Erfahrung und Geschicklichkeit erfordert, da während dieser Zeit Lawinengefahr herrscht. Die durchschnittliche Neigung des Berghangs oberhalb des Czarny Staw beträgt etwa 30 Grad. Im Rysa-Couloir nimmt die Steigung auf etwa 40 Grad und im oberen Teil erreicht die Neigung bis zu 44 Grad.

Hier ist die beliebteste Routen zum Rysy Gipfel:

Rysy Berg Besteigung Polen

Tagestour: Zakopane - Palencia - Morskie Oko - Czarny Staw - Rysy - Zakopane

  • Dauer: 1 Tag – 8-9 Stunden
  • Empfohlen für: Abenteurer in guter körperlicher Verfassung ohne Höhenangst  – idealerweise mit erster Erfahrung in den Bergen

1. Abschnitt: Palenica Białczańska zur Morskie Oko Hütte

Die Wanderung beginnt früh morgens um 7 Uhr in Palenica Białczańska – Parkplatz und führt zum Morskie Oko.  Hier sind bereits morgens einige Leute unterwegs. Der Weg zum Morskie-Oko-See ist nichts Aufregendes – nur ein langer asphaltierter Weg. Highlight dieses Abschnitts sind die malerischen Wasserfallkaskaden Wodogrzmoty Mickiewicza (1100m). Wenn du schnell läufst und nicht viele Pausen einlegst, kannst du den Morskie Oko See in weniger als 1,5 Stunden erreichen. Der See ist wunderschön, aber die Gegend ist sehr belebt. Für die echten Bergerfahrungen muss man höher klettern.

2. Abschnitt: Morskie Oko nach Czarny Staw

Vom Morskie Oko führt der Weg (roter Pfad) weiter nach Czarny Staw – einem anderen See, der viel höher liegt als Morskie Oko und daher weniger überlaufen ist. Dieser Teil des Weges dauert etwa 45 Minuten. Der Weg wird hier deutlich besser und verwandelt sich in einen klassischen Tatra-Belag aus großen Steinen – gleichbedeutend aber damit, dass der Pfad anstrengender und steiler wird. Von Czarny Staw aus hast du erstaunliche Aussichten auf den Morskie-Oko-See und die Gipfel der Hohen Tatra. Gleichzeitig kannst du bei erstaunlicher Kulisse am kristallklaren und türkisfarbenen Czarny Staw See eine kleine Pause einlegen.

Morskie Oko Rysy Polen wandern

3. Abschnitt: Czarny Staw nach Bula pod Rysami

Um dem Gipfel zu erreichen, bevor es voll wird, solltest du nicht zu lange Pause hier machen.  Am linken Ufer des Sees führt der Weg entlang über (typisch für das Tatra-Gebirge) Steinpflaster. Kurze Zeit später fängt der richtige Aufstieg an und der Weg wird steiler – in den nächsten 1,5 km musst du etwa 900 m Höhenunterschied überwinden, was eine durchschnittliche Steigung von 30 Grad ist! Das Gute ist, dass der Weg aus großen Stein-Stufen gebaut ist. Er ist leicht zu gehen, aber steil und anstrengend. Weiter oben ändert sich der Untergrund zu Steinschutt und es wird schwieriger zu wandern. Der Weg führt zwischen großen Felsen hindurch und führt an den Rand des Kocioł pod Rysami (Rysy-Kessel) auf 2.054 m. Kocioł pod Rysami ist einer der schattigsten Orte in der Tatra, wodurch sogar zu Beginn des Sommers Schnee liegen kann. Darüber erhebt sich dann der Bula pod Rysami (Rysy-Kessel) und der Abschnitt vom Czarny Staw dauert etwa 1,5 Stunden. Von hier hast du bei gutem Wetter spektakuläre Aussichten auf die umliegenden Tatra-Gipfel Mięguszowieckie, Wołowy Grzbiet, Żabi Koń, Tomkowe Igły, Kazalnica und Żabi Mnich.

Die Wanderung zum Bula pod Rysami (2.054 m) sollte auch für unerfahrene Wanderer (bei schönem Wetter) in Ordnung sein. Der anspruchsvollste Teil der Wanderung beginnt genau hier.

czarny staw Morskie Oko Rysy Tatra Polen

4. Abschnitt: Bula pod Rysami zum Rysy Gipfel

Der Weg wird wieder steil und wird teilweise durch Eisenketten geschützt. Der Weg führt an der linken Seite der Schlucht entlang und windet sich ein wenig an steilen steinigen Platten entlang. An den ausgesetzten Stellen gibt es Ketten. Vor allem wenn der Weg rutschig ist, sind die Ketten sehr nützlich. Der Aufstieg ist mittelschwer, aber wegen des konstanten Gefälles eher anstrengend. Je höher du kommst, desto besser wird die Aussicht. Unter dir liegen die beiden Seen – Czarny Staw und Morskie Oko und ergeben zusammen mit den majestätischen scharfen Gipfeln eine wirklich erstaunliche Landschaft. Lass dich auf keinen Fall von der wunderbaren Landschaft der Tatra ablenken, denn dieser Teil ist sehr exponiert und führt über einen 500 Meter tiefen Abgrund. Dieser Abgrund ist der schwierigste Teil des ganzen Weges! Sobald diese Lücke überwunden ist, folgt ein letzter ziemlich einfacher Grat und du erreichst den höchsten Gipfel Polens – den Rysy (2.499 m). Traumhafte Aussichten und ein riesiges Gefühl erwarten dich!

Von hier aus solltest du außerdem unbedingt noch die andere beiden Gipfel des Rysy erkunden. Der Weg zum höchsten Gipfel dauert nur wenige Minuten und ist technisch nicht schwierig.

5. Abschnitt: Abstieg

Für den Abstieg gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Schwierig – Abstieg auf demselben Weg zum Morskie Oko See.
  2. Leichter – Wanderung hinunter nach Štrbské Pleso oder Popradské Pleso in der Slowakei.

Anreise & angrenzende Städte

Es gibt einige Möglichkeiten für die Anreise und Unterkunft vor und nach der Rysy Besteigung. Häufigster Ausgangspunkt der gesamten Tour ist Zakopane. Zakopane neigt jedoch dazu, sehr besucht zu sein, insbesondere in der Hochsaison. Wenn du auf der Suche nach einem ruhigeren Ort in der Nähe der Wanderwege bist, solltest du Murzasichle in Betracht ziehen. Die Umgebung ist vom Flughafen in Krakau in etwa 2 Stunden relativ einfach zu erreichen.

Die beste Jahreszeit

Die beste Zeit, den Rysy zu besteigen, ist während der Sommerzeit von Mitte Juni bis Ende September. Vermeide wenn möglich, den höchsten Berg Polens zwischen Juli und August sowie an Wochenenden zu besteigen, da zu dieser Zeit die Hochsaison ist.

Winterbesteigungen (von November bis Anfang Juni) sind (von Polen aus) ebenfalls möglich, sind jedoch anspruchsvoller und nur für Bergsteiger mit Vorkenntnissen. Schließlich solltest du beachten, dass das Wetter in der Tatra unberechenbar ist, man immer auf alles vorbereitet sein und im voraus die Wettervorhersage prüfen sollte (hier).

Rysy Tatra Zakopane Polen

Packliste Rysy Besteigung

Hier ist eine Liste der Ausrüstung, die du u.a. für deine Tour auf den Gipfel des Rysy benötigst:

  • Kleidung: wasserdichte Jacke und Hose, warme Kleidung (Fleece…), Handschuhe, Mütze, Sonnenbrille, Schuhe (knöchelhohe Bergschuhe mit guten Gummisohlen), Stöcke.
  • Andere Gegenstände: Sonnencreme, Kamera, Energieriegel, Schokolade, andere Lebensmittel für die Besteigung

Die gesamte Ausrüstung sollte in einen Tagesrucksack (30l-Rucksack) verpackt werden können. Achte darauf, leicht zu packen, damit du den Aufstieg in vollen Zügen genießen kannst! Außerdem kann fehlendes Equipment teilweise auch vor Ort geliehen oder gekauft werden.

Benötige ich einen Guide? Warum?

Prinzipiell ist ein Guide für die Besteigung des höchsten Berg in Polen keine Pflicht. Wer Erfahrung im Bergsteigen und Höhenwandern hat, kann ggf. Die Tour alleine organisieren und durchführen.

Wer jedoch wenig oder keine Erfahrung hat, kann den Berg trotzdem besteigen, sollte jedoch unbedingt einen Bergführer zur Seite ziehen. Vor allem der letzte Abschnitt zum Gipfel führt über steiles Terrain und ein Guide kann dich mit seiner Erfahrung beim Aufstieg ideal unterstützen. Außerdem kommen die Guides aus der Gegend und kennen die Strecken und deren Geheimtipps.

Fazit - Rysy Besteigung, ein einmaliges Erlebnis

Egal, ob Einsteiger oder erfahrener Bergsteiger – der Rysy ist ein absolut erstrebenswerter und machbarer Gipfel. Er bietet traumhafte Aussichten auf die einzigartige Natur und Wildnis des umliegenden Tatra Gebirges & bietet ein atemberaubendes Outdoor-Erlebnis.

Hoffentlich konnten wir dich mit diesem Beitrag vom höchsten Berg Polens überzeugen und dir bei der Planung und Vorbereitung deines nächsten Outdoor-Abenteuers weiterhelfen. Falls du jetzt Lust bekommen hast loszureisen, um den Berg zu besteigen, helfen wir dir gerne weiter bei der Planung und Organisation deines Abenteuers.

Oder, falls Du weitere Fragen hast, dann ruf uns einfach an oder schreib uns eine E-Mail und wir helfen dir gerne weiter.

Das könnte dich interessieren...

Besteige den Kilimandscharo
Peak Lenin Base Camp Trek in Kirgistan
Everest Base Camp Trek in Nepal
Camino de la muerte Mountainbiking - Bolivia